by:

Klar war die Erwartungshaltung zu beginn der 90 er groß, sollte es nun doch plötzlich möglich sein, Wissen unbegrenzt mit jedem Menschen auf der Welt zu teilen. Die Phantasie ist wohl mit mir durchgegangen als ich geglaubt habe, das das Internet die Demokratischen Prozesse grundlegend verändern wird. Habe ich doch schon mit 15 Jahren von einer Welt geträumt, wo jeder partizipieren, mitbestimmen darf, wo es keine Hungersnöte und Frieden überall auf der Erde gibt. Und das Internet hätte ein Medium sein sollen, das diese Probleme auflöst, wo wir demokratisch abstimmen, unser Wissen speichern, teilen und frei für jeden Menschen verfügbar machen können. 

Ich bin ehrlich, keines der Ziele sehe ich als erreicht, das Internet hat für mich besonders Dinge sichtbar gemacht, auf die ich rückblickend verzichten könnte. Es hat kaum Einfluss der Bürger auf die Politischen Prozesse verbessert. Es hat in meinen Augen nur sichtbar gemacht, das die Welt nicht näher aneinander gerückt ist, sondern das die Kluft noch viel größer ist als gedacht. 

Mir ganz persönlich hat das Internet auch was positives gebracht, ein sicheres Einkommen. Gleichzeitig hat es mir viel mehr Lebenszeit gekostet als es mir lieb ist, noch heute schau ich regelmäßig auf mein Handy und fülle mich dabei wie ein Heroin abhängiger der sein nächsten Schuss braucht. 

Wer entscheidet was wichtig und was unwichtig ist? 

In erster Linie wir selbst, jedoch werden wir bei der Endscheidungsfindungsphase immer öfter von Algorithmen von Google, Amazon und Facebook beeinflusst. 

Deren Einfluss ist mittlerweile so groß, das sie zu ein wesentlichen Teil über Erfolg und Misserfolg von einem Produkt, einer Politischen Position oder einer öffentlichen Meinung entscheiden

Ist es an der Zeit seine Filter anzupassen?

Das Medium ist immer noch relativ neu, hat jetzt schon die Art und weise wie wir kommunizieren, konsumieren und uns selbst präsentieren nachhaltig beeinflusst. 
Wir haben meiner Meinung nur noch nicht herausgefunden wie man mit diesem neuen Medium richtig umgeht, wie viel Internet ist gut für mich? Mein Kind? Was wollen wir, im Sinne einer freien und offenen Gesellschaft tolerieren und was darf auch aus dem Internet verschwinden? 

Was ich mehr sehen möchte

  • Demokratie (Mehr Transparenz und digitale Partizipationsmöglichkeiten)
  • Freien Online-Zugang zu den Universitäten 
  • Toleranz und Diskussionskultur
  • Möglichkeiten seine Filterblasen besser zu konfigurieren. 

 

Was ich nicht sehen möchte

  • Zensur
  • Gewalt
  • Unreflektierte Meinungen
  • Geoblocking
  • Werbung


Was würdest du gerne mehr im Internet sehen und was nicht?